3G-Regelung im Rathaus und der Tourist-Information Chieming

Ab sofort findet die 3G-Regelung im Rathaus und in der Tourist-Information auch für Besucher Anwendung.

Alle Besucher werden analog zu den Mitarbeitern beim Zutritt in das Verwaltungsgebäude auf die 3G-Regel (geimpft, genesen oder getestet) kontrolliert. Der Zugang erfolgt über die Sprechanlage im Eingangsbereich. Hier ist ein Impfnachweis, ein Genesenennachweis oder ein aktueller Negativtest gemeinsam mit einem gültigen Ausweisdokument (Personalausweis, Führerschein etc.) vorzuzeigen. Akzeptiert werden lediglich die Testergebnisse einer offiziellen Teststation, einer Apotheke oder eines Arztes. Schüler gelten mit Blick auf die regelmäßigen Tests in der Schule als getestet. Hier ist lediglich ein Schülerausweis vorzulegen.

Um lange Wartezeiten und eine zu hohe Besucherzahl zu vermeiden, bitten wir, weiterhin mit dem jeweiligen Sachbearbeiter einen Termin zu vereinbaren. So ist eine schnelle Abwicklung Ihres Anliegens gewährleistet.

Diese kann über die folgenden Rufnummern oder die zentrale Mailadresse gemeinde@chieming.de erfolgen. Bitte geben Sie in der E-Mail kurz Ihr Anliegen und Ihre Kontaktdaten an. Der zuständige Sachbearbeiter wird schnellstmöglich  mit Ihnen Verbindung aufnehmen.
Bitte beachten Sie, dass diese Regelung auch auf bereits vereinbarte Termine Anwendung findet.

Innerhalb des Verwaltungsgebäudes gilt weiterhin eine FFP2 Maskenpflicht. Sollten Sie Erkältungsanzeichen, wie Fieber, Halsweh oder ähnliches haben, darf das Rathaus nicht betreten werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.        

Bürgersprechstunde des 1. Bürgermeisters
Die Bürgersprechstunde findet mit Terminvereinbarung statt.

Musikschule Traunwalchen hat erfolgreich auf Online umgestellt!

Die Lehrer der Sing- und Musikschule Traunwalchen haben den Unterrichtsbetrieb zur Gänze auf Online-Unterricht umgestellt. Aufgrund der neuen Verordnung der Staatsregierung sind alle Musikschulen im Landkreis zur Umstellung auf Online-Unterricht gezwungen.

Nach Erhalt der Ablesekarten können Sie hier den Zählerstand ihres Wasserzählers für die Jahresabrechnung online melden.

Zur Eingabeseite

Liebe Mitbürger und Mitbürgerinnen,


beim Besuch des Rathauses gelten auf Grund der aktuellen Situation  verschärfte Corona-Maßnahmen.

Das  heißt : FFP2-Maske

Wir bitten dabei Folgendes zu beachten:
· Bitte beachten Sie die Hygieneregeln!
· Einhaltung eines Mindestabstandes von 1,50 m zu anderen Personen.
· Bitte beachten Sie die die Abstandmarkierungen am Boden!
· Der Zutritt in die einzelnen Büros ist jeweils höchstens 2 Personen (bei gleichem Anliegen) gestattet bzw. einer Familie des gleichen Haushalts)

Sanierungsarbeiten an der Alzbrücke in Seebruck

Aufgrund der Sanierungsarbeiten an der Alzbrücke in Seebruck, ist die St 2095 (Traunsteiner Straße) im Zeitraum vom 15.11.2021 bis 30.09.2022 für den motorisierten Verkehr über die komplette Bauzeit voll gesperrt.

Es wird eine Behelfsbrücke errichtet, um eine Querung der Alz für Fußgänger und Fahrradfahrer zu jeder Zeit zu gewährleisten.

Die Verkehrsführung erfolgt gemäß anliegendem Umleitungsplan.

Interviewe*innen für Zensus 2022 gesucht

2022 findet in Deutschland der Zensus – auch bekannt als Volkszählung – statt.

Für die Befragungen von Haushalten und an Wohnheimen sucht das Landratsamt Traunstein aktuell Interviewerinnen und Interviewer.

Diese ehrenamtliche Tätigkeit erstreckt sich über wenige Wochen und startet Anfang Mai 2022. Die Arbeitszeiten sind größtenteils flexibel und es wird auf einen nach Möglichkeit wohnortnahen Einsatz geachtet. Für ihre Tätigkeit erhalten die Interviewer und Interviewerinnen eine attraktive, steuerfreie Aufwandsentschädigung, welche rd. 700 – 800,-€ betragen kann.

Die Aufwandsentschädigung unterliegt nach § 20 (3) Zensusgesetz 2022 nicht der Besteuerung nach dem Einkommensteuergesetz.

Bei Interesse wird gebeten, sich bei der örtlichen ZENSUS-Erhebungsstelle in Traunstein zu melden.

Erhebungsstelle Landkreis Traunstein Telefon: 0861/58123
E-Mail: zensus2022@traunstein.bayern

Abfuhrkalender 2021

Die Abfuhrkalender für die Restmüll-, Biomüll- und Papiertonnenabfuhr für das Jahr 2021 werden ab der KW 49 über die Deutsche Post an sämtliche Haushalte im Landkreis Traunstein verteilt. Haushalte, die aufgrund einer Falsch- oder Nichtzustellung keinen Abfuhrkalender erhalten haben, können ein Kalenderexemplar bei der Gemeindeverwaltung erhalten (ab der 51. KW, 14.12.2020).

Auf der Internet-Seite des Landratsamts Traunstein,  www.traunstein.bayern, kann unter dem Stichwort „Abfuhrkalender“ ein individueller Kalender – auch für die 1,1 cbm Müllgroßbehälter- erstellt werden. Zusätzlich gibt es eine kostenlose Abfall-App für Android- und Apple-Geräte, die über einen QR-Code auf dem Abfuhrkalender oder der Website herunter geladen werden kann. Sie erinnert z.B. über die Funktion des Abfallweckers an die Abfuhrtermine und enthält noch viele weitere Informationen rund um das Thema Abfall.

Abfall-App

Die kostenlose Abfall-App TS des Landkreises Traunstein infomiert über Tonnenleerung, Wertstoffhöfe und aktuelle Änderungen in der Abfallwirtschaft.

Hier gehts zum Abfuhrkalender

jetzt erhältlich

Von der „Hofmark Neuenkieming“ zur Gemeinde Chieming - Eine etwas andere Chronik - von Paul Fleckenstein (20.- €)

Und weiterhin:

Das Häuser und Höfebuch der Gemeinde Chieming von Hans Seidel (25.- €)

Verkauf in der Tourist-Information

Breitbandausbau

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 12.12.2017 beschlossen zusätzlich die Förderung des Höfebonusprogramm zu beantragen.

-> Verfahren zur Förderung von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern gemäß Breitbandrichtlinie vom 10. Juli 2014

2. Bürgermeister Georg Hunglinger hat am 10. Juli 2017 den Förderbescheid für den Breitbandausbau von Finanzminister Dr. Markus Söder entgegen genommen. Die Gemeinde hatte sich an der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (BbR) beteiligt, um auch die Versorgung in den Ortsteilen Thauernhausen, Hub, Arlaching, Wald, Storfling, Weidboden, Manholding, Siedenberg, Lenglach, Ising, Laimgrub, Eglsee, Kleeham, Aufham, Egerer, Oberhochstätt und Unterhochstätt zu verbessern. Mit der Förderung wird die Wirtschaftslücke des Anbieters zu 80% finanziert. Die übrigen Kosten trägt die Gemeinde Chieming.

-> Pressemitteilung der Telekom zur Unterzeichnung des Kooperationsvertrages

Stärkung der Elektromobilität in der Region

Umfrage zur Elektromobilität in den Landkreisen Berchtesgadener Land und Traunstein gestartet.

Mit einer gemeinsamen Strategie zur Weiterentwicklung der Elektromobilität in der Region wollen die beiden Landkreise Berchtesgadener Land und Traunstein die Elektromobilität zielorientiert stärken.

Wie sieht eine leistungsstarke und bedarfsgerechte Ladeinfrastruktur in den beiden Landkreisen aus und wie kann Elektromobilität den öffentlichen Nahverkehr ergänzen und damit stärken? Diese Fragen soll das Elektromobilitätskonzept beantworten, um die Attraktivität der Region für die Bürgerinnen und Bürger, die Wirtschaft und den Tourismus weiter zu steigern.

Für die Entwicklung einer Strategie zur Stärkung der Elektromobilität in der Region sind die Erfahrungen der Bürgerinnen und Bürger vor Ort zum Thema Mobilität entscheidend. Daher wurde im Rahmen des Projektes eine Online-Umfrage gestartet, welche u.a. die Anforderungen der Anwohner im Landkreis an die Elektromobilität in der Region sowie an eine bedarfsgerechte Ladeinfrastruktur erfragt. Um an der Umfrage teilnehmen zu können, ist es jedoch nicht erforderlich, bereits eigene Erfahrungen mit dem Thema E-Mobilität gemacht zu haben. Vielmehr ist das gesamte Mobilitätsverhalten der Bürgerinnen und Bürger vor Ort ausschlaggebend für die Entwicklung umweltfreundlicher Mobilitätslösungen. Die Online-Umfrage ist direkt unter folgendem Link zu erreichen: https://www.umfrageonline.com/s/bbd7332

Das Rathaus Service-Portal und die Bürger-App

Unter dem Motto "Mit der Maus ins Rathaus" ermöglicht die Gemeinde Chieming seinen Bürgern zahlreiche Behördengänge, 24 Stunden am Tag, an 7 Tagen der Woche, bequem und unkompliziert von zu Hause aus zu erledigen - per Internet.
Hier gehts zum Rathaus-Service-Portal (RSP)

Die Dienstleistungen des Rathaus-Service-Portals können Sie auch auf Ihrem Smartphone über die Bürger-App der Gemeinde Chieming nutzen.

Die Chieminger Bürger-App

Energienutzungsplan der Gemeinde Chieming (Wege zur Umsetzung der Energiewende)

Der Gemeinderat billigte in seiner Sitzung vom 10.11.2015 den von der Fa. K. Greentech GmbH, München, für die Gemeinde Chieming erstellten Energienutzungsplan

Kurzfassung des Energienutzungsplans

Die Erstellung des Energienutzungsplans wurde gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Medien, Energie und Technologie.

Klimaschutzkonzept der Gemeinde Chieming

Die Gemeinde Chieming hatein Integriertes Klimaschutzkonzept erstellen lassen, das vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit gefördert wurde (Förderkennzeichen FKZ 03KS3257). Das Integrierte Klimaschutzkonzept der Gemeinde Chieming - Wege zur Umsetzung der Energiewende steht ihnen hier zum Download zur Verfügung.

Klimaschutzkonzept der Gemeinde Chieming

Das Konzept wurde von der Firma K.GREENTECH GmbH erstellt. Das Fundament für ein integriertes Handlungskonzept bilden energiefachliche Untersuchungen, eine Analyse des momentangen Energieverbrauchs und der Potentiale für Energieeinsparung, Effizienzsteigerung sowie der Ausbau erneuerbarer Energien. Eine Untersuchung der heutigen CO2-Emissionen und bestehender Minderungspotentiale ergänzen diese Entscheidungsgrundlage.

Weiterführende Informationen zur Klimaschutzinitiative des  Bundesumweltministeriums finden Sie unter

www.bmu-klimaschutzinitiative.de