Die Corona Teststation in Chieming ist leider geschlossen!

Musikschulunterricht gestartet

Zugang für Schüler mit 3G-Nachweis

Ab Dienstag, 14. September beginnen die Musikschullehrer an allen Schulstandorten wieder mit dem Unterricht.

Aufgrund der aktuellen Inzidenz von über 35 müssen Schüler*innen für den Zugang zum Musikschulunterricht, die Impf-, Genesenen- oder Testnachweise vorlegen. Schüler*innen, die regelmäßigen Testungen im Rahmen des Schulbesuchs unterliegen, gelten als getestet.

Wir ersuchen daher alle Musikschüler, die nicht wöchentlich getestet werden, einen entsprechenden 3G-Nachweis zum Unterricht mitzubringen.

Wasserleitungsbauarbeiten in Chieming und Egerer

Die Firma Heilmaier und Mayer aus Teisendorf wird im Auftrag der Gemeinde Chieming die Trinkwasserversorgungsleitung im Bereich der Ortsstraßen Eggartstraße in Egerer und am Am Winkelzaun in Chieming erneuern. Betroffen von der Erneuerung sind auch kleine Teilbereiche der Lohbachstraße, Linnersbergstraße und Eggerichstraße in Egerer.

Als Beginn der Wasserleitungsbauarbeiten ist Montag, 13. September 2021 vorgesehen. Die Arbeiten sollen bis Mitte Oktober 2021 in Egerer abgeschlossen sein. Anschließend erfolgt im Zeitraum 11. Oktober bis voraussichtlich 29. Oktober 2021 die Erneuerung der Wasserleitung in der Straße Am Winkelzaun.

Für die Durchführung der Maßnahme ist eine Vollsperrung erforderlich. Die Zufahrt für die Anwohner soll grundsätzlich gewährleistet werden.

Wir bitten die betroffenen Anlieger und Verkehrsteilnehmer für die unvermeidbaren Behinderungen um Verständnis.

Bushaltestellen an der Grund- und Mittelschule Chieming

Wir bitten um Vorsicht und Rücksicht an der Linien- und Schulbushaltestelle  an der Grund- und Mittelschule Chieming.

Die Linien- und Schulbusse werden für die Dauer der Bauarbeiten zur Generalsanierung der Grund- und Mittelschule auf der Fahrbahn der Josef-Heigenmooser-Straße halten und Schüler und Fahrgäste ein- und aussteigen lassen.

Die Haltestellen werden mit Wirkung vom 14.06.2021 angeordnet, bzw. die Haltestellenschilder von der Gemeinde aufgestellt. Bitte beachten sie die verkehrsrechtlichen Vorschriften zum Verhalten an Haltestellen. Wir danken für Ihre Rücksichtnahme.

Schulverband Chieming

Handys for future! Sammelaktion in den Wertstoffhöfen der Gemeinden des Landkreises Traunstein.

„Löwenstark für Klimaschutz“, so beschreibt der Lionsclub Chieming-Grabenstätt die Handysammlung im gesamten Landkreis. „Unsere ungenutzten Handys enthalten wertvolle Materialien, die wir dem Wiederaufbereitungsprozess zuführen und vom Erlös helfen wir Mitmenschen, die es bitter nötig haben“, so begründet Norbert Bock, Präsident des LC Chieming-Grabenstätt Via Julia die sinnvolle Aktion.

Jeder der heute ein Handy nutzt hat mindestens eines zuhause herum liegen von denen er glaubt, es irgendwann als „Ersatzhandy“ brauchen zu können, und genau die möchten wir jetzt in der Sammeltonne haben.

„Eine besonders sinnvolle Aktion“ meint Landrat Siegfried Walch und hat auch sofort seine Schirmherrschaft zugesagt“. „Ich kann diese Aktion nur befürworten und alle Mitbürger*innen bitten, dem Aufruf zu folgen, denn mit jedem eingeworfenen Handy passieren mehrfach gute Dinge: Die wiedergewonnenen Rohstoffe müssen nicht abgebaut werden, das verhindert vielfach Kinderarbeit und vom Erlös wird unseren Mitmenschen im Landkreis geholfen, die in Not geraten sind. Spenden ohne verzichten zu müssen, um Ressourcen einzusparen und um selbst etwas für seine Umwelt zu tun“.

In folgenden Wertstoffhöfen sind Sammelstationen eingerichtet: Bergen, Chieming, Engelsberg, Grassau, Inzell, Kirchanschöring, Reit i. W., Ruhpolding, Siegsdorf, Traunstein Schaumaier Recycling, Traunreut, Trostberg, Grassau, Tittmoning.

Start ist Samstag, der 20. März 2021, an vielen dieser Wertstoffhöfe spielen am Starttag ab 10 Uhr Musikschulgruppen aus Grassau, Traunstein, Trostberg und Traunreut.  

Informationen zur Aktion „Handys for future“ finden Sie unter www.lions-chieming-grabenstaett.de

Ab 1. März Bauanträge auch digital möglich

Ab dem 01. März können Bauanträge beim Landratsamt Traunstein auch digital eingereicht
werden. Hier gehts zur vollständigen Pressemitteilung.

Abfuhrkalender 2021

Die Abfuhrkalender für die Restmüll-, Biomüll- und Papiertonnenabfuhr für das Jahr 2021 werden ab der KW 49 über die Deutsche Post an sämtliche Haushalte im Landkreis Traunstein verteilt. Haushalte, die aufgrund einer Falsch- oder Nichtzustellung keinen Abfuhrkalender erhalten haben, können ein Kalenderexemplar bei der Gemeindeverwaltung erhalten (ab der 51. KW, 14.12.2020).

Auf der Internet-Seite des Landratsamts Traunstein,  www.traunstein.bayern, kann unter dem Stichwort „Abfuhrkalender“ ein individueller Kalender – auch für die 1,1 cbm Müllgroßbehälter- erstellt werden. Zusätzlich gibt es eine kostenlose Abfall-App für Android- und Apple-Geräte, die über einen QR-Code auf dem Abfuhrkalender oder der Website herunter geladen werden kann. Sie erinnert z.B. über die Funktion des Abfallweckers an die Abfuhrtermine und enthält noch viele weitere Informationen rund um das Thema Abfall.

Abfall-App

Die kostenlose Abfall-App TS des Landkreises Traunstein infomiert über Tonnenleerung, Wertstoffhöfe und aktuelle Änderungen in der Abfallwirtschaft.

Hier gehts zum Abfuhrkalender

jetzt erhältlich

Von der „Hofmark Neuenkieming“ zur Gemeinde Chieming - Eine etwas andere Chronik - von Paul Fleckenstein (20.- €)

Und weiterhin:

Das Häuser und Höfebuch der Gemeinde Chieming von Hans Seidel (25.- €)

Verkauf in der Tourist-Information

Breitbandausbau

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 12.12.2017 beschlossen zusätzlich die Förderung des Höfebonusprogramm zu beantragen.

-> Verfahren zur Förderung von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern gemäß Breitbandrichtlinie vom 10. Juli 2014

2. Bürgermeister Georg Hunglinger hat am 10. Juli 2017 den Förderbescheid für den Breitbandausbau von Finanzminister Dr. Markus Söder entgegen genommen. Die Gemeinde hatte sich an der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (BbR) beteiligt, um auch die Versorgung in den Ortsteilen Thauernhausen, Hub, Arlaching, Wald, Storfling, Weidboden, Manholding, Siedenberg, Lenglach, Ising, Laimgrub, Eglsee, Kleeham, Aufham, Egerer, Oberhochstätt und Unterhochstätt zu verbessern. Mit der Förderung wird die Wirtschaftslücke des Anbieters zu 80% finanziert. Die übrigen Kosten trägt die Gemeinde Chieming.

-> Pressemitteilung der Telekom zur Unterzeichnung des Kooperationsvertrages

Stärkung der Elektromobilität in der Region

Umfrage zur Elektromobilität in den Landkreisen Berchtesgadener Land und Traunstein gestartet.

Mit einer gemeinsamen Strategie zur Weiterentwicklung der Elektromobilität in der Region wollen die beiden Landkreise Berchtesgadener Land und Traunstein die Elektromobilität zielorientiert stärken.

Wie sieht eine leistungsstarke und bedarfsgerechte Ladeinfrastruktur in den beiden Landkreisen aus und wie kann Elektromobilität den öffentlichen Nahverkehr ergänzen und damit stärken? Diese Fragen soll das Elektromobilitätskonzept beantworten, um die Attraktivität der Region für die Bürgerinnen und Bürger, die Wirtschaft und den Tourismus weiter zu steigern.

Für die Entwicklung einer Strategie zur Stärkung der Elektromobilität in der Region sind die Erfahrungen der Bürgerinnen und Bürger vor Ort zum Thema Mobilität entscheidend. Daher wurde im Rahmen des Projektes eine Online-Umfrage gestartet, welche u.a. die Anforderungen der Anwohner im Landkreis an die Elektromobilität in der Region sowie an eine bedarfsgerechte Ladeinfrastruktur erfragt. Um an der Umfrage teilnehmen zu können, ist es jedoch nicht erforderlich, bereits eigene Erfahrungen mit dem Thema E-Mobilität gemacht zu haben. Vielmehr ist das gesamte Mobilitätsverhalten der Bürgerinnen und Bürger vor Ort ausschlaggebend für die Entwicklung umweltfreundlicher Mobilitätslösungen. Die Online-Umfrage ist direkt unter folgendem Link zu erreichen: https://www.umfrageonline.com/s/bbd7332

Das Rathaus Service-Portal und die Bürger-App

Unter dem Motto "Mit der Maus ins Rathaus" ermöglicht die Gemeinde Chieming seinen Bürgern zahlreiche Behördengänge, 24 Stunden am Tag, an 7 Tagen der Woche, bequem und unkompliziert von zu Hause aus zu erledigen - per Internet.
Hier gehts zum Rathaus-Service-Portal (RSP)

Die Dienstleistungen des Rathaus-Service-Portals können Sie auch auf Ihrem Smartphone über die Bürger-App der Gemeinde Chieming nutzen.

Die Chieminger Bürger-App

Energienutzungsplan der Gemeinde Chieming (Wege zur Umsetzung der Energiewende)

Der Gemeinderat billigte in seiner Sitzung vom 10.11.2015 den von der Fa. K. Greentech GmbH, München, für die Gemeinde Chieming erstellten Energienutzungsplan

Kurzfassung des Energienutzungsplans

Die Erstellung des Energienutzungsplans wurde gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Medien, Energie und Technologie.

Klimaschutzkonzept der Gemeinde Chieming

Die Gemeinde Chieming hatein Integriertes Klimaschutzkonzept erstellen lassen, das vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit gefördert wurde (Förderkennzeichen FKZ 03KS3257). Das Integrierte Klimaschutzkonzept der Gemeinde Chieming - Wege zur Umsetzung der Energiewende steht ihnen hier zum Download zur Verfügung.

Klimaschutzkonzept der Gemeinde Chieming

Das Konzept wurde von der Firma K.GREENTECH GmbH erstellt. Das Fundament für ein integriertes Handlungskonzept bilden energiefachliche Untersuchungen, eine Analyse des momentangen Energieverbrauchs und der Potentiale für Energieeinsparung, Effizienzsteigerung sowie der Ausbau erneuerbarer Energien. Eine Untersuchung der heutigen CO2-Emissionen und bestehender Minderungspotentiale ergänzen diese Entscheidungsgrundlage.

Weiterführende Informationen zur Klimaschutzinitiative des  Bundesumweltministeriums finden Sie unter

www.bmu-klimaschutzinitiative.de